Bewerbung

Zusammenkunft von Freiwilligen von weltweit

Wir freuen uns, dass du dich über unser Bewerbungsfahren für längerfristige Freiwilligendienste informierst!

Bitte beachte unsere aktuellen Informationen zur Corona Pandemie.

Wie funktioniert das Bewerbungsverfahren?

Der erste Schritt zu deinem Langzeitfreiwilligendienst ist die Teilnahme an einem Info- und Auswahlseminar. Bei diesem Seminar hast du die Möglichkeit, den SCI besser kennenzulernen, Berichte ehemaliger Freiwilliger zu hören, alle wichtigen Fragen zu klären und dich für ein konkretes Projekt zu entscheiden. Ein ganzes Wochenende irgendwo in Deutschland erscheint zunächst sehr aufwendig, das ist uns bewusst. Aber nicht erst durch Corona wissen wir, wie wertvoll dieses Seminar für die Teilnehmenden und die Teamenden ist! Das persönliche Kennenlernen hilft uns sehr, das richtige Projekt für dich zu finden. Als Teilnehmde*r lernst du uns als deine Entsendeorganisation viel besser kennen, als durch ein kurzes zoom-Meeting oder ein anderes online-Format. Du bekommst eine klare Vorstellung davon, was ein Freiwilligendienst mit dem SCI bedeutet - und was nicht. Du lernst Gleichgesinnte kennen, mit denen du vielleicht sogar dein Auslandsjahr zusammen verbringen wirst. Also, schick uns deine Unterlagen und komm zum Seminar!

Für die Ausreise 2023 finden noch folgende Info- und Auswahlseminare statt:

  • 03.02. bis 05.02.2023 in Felsberg-Gensungen - Bewerbungsschluss ist am 15. Dezember
  • 24.03. bis 26.03.2023 in Würzburg - Bewerbungsschluss ist am 01. Februar

Wichtig: Zusagen für die konkreten Einsatzstellen werden jeweils nach dem Seminar vergeben, so dass zum letzten Infoseminar einige Stellen voraussichtlich schon besetzt sind und du dich nicht mehr auf alle Projekte bewerben kannst. Daher lohnt sich eine frühzeitige Bewerbung. Sobald eine Stelle in einem Projekt vergeben ist, markieren wir dies in der jeweiligen Projektbeschreibung. Der Vermittlungsprozess für die Stellen in den USA und in Schottland dauert länger als in andere Projekte. Eine Bewerbung für die frühen Infoseminare ist deshalb ratsam!

Welche Bewerbungsunterlagen sind nötig?

Bitte schick uns die folgenden Unterlagen zu:

Wie geht es weiter?

Nach einer Zusage und einer Projektempfehlung durch uns schickst du uns deine endgültigen Bewerbungsunterlagen, je nach Zielland auf Englisch, Französisch oder Spanisch. Besonders wichtig ist die ausführliche Beschreibung der Motivation und des Interesses am gewählten Projekt.
Mit der Bewerbung bitten wir um ein Verbindlichkeitspfand in Höhe von 50€. Im Falle einer Absage durch die*den Bewerber*in nach einer erfolgreichen Vermittlung behalten wir dieses Pfand ein. Andernfalls wird die Summe spätestens nach Ablauf des Freiwilligendienstes zurückerstattet.
Bestandteil der Bewerbung ist außerdem ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, welches du allerdings in den meisten Fällen nach der Zusage durch unsere Partnerorganisation noch nachreichen kannst.

Was passiert nach einer Projektzusage?

Deine Bewerbung wird zusammen mit einem Empfehlungsschreiben an die Partner weitergegeben. Alle akzeptierten Freiwilligen nehmen an einem Vorbereitungsseminar teil. Bitte notiere dir schon mal die Termine:

  • 08.07. bis 16.07.2023 in 51519 Odenthal-Voiswinkel (NRW) oder
  • 12.08. bis 20.08.2023 in 42929 Wermelskirchen (NRW)

Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Langzeitfreiwilligen wurde deutlich, dass eine Campleiterausbildung und eine Campleitung in Deutschland neben den Vorbereitungsseminaren eine sehr gute Vorbereitung auf den Freiwilligendienst darstellen. Deshalb wollen wir alle Freiwilligen motivieren, dieses Angebot wahrzunehmen und so auch ihre Entsendeorganisation SCI noch besser kennen zu lernen. Hier findest du weitere Infos zur Campleitung und den Campleitungs-Seminaren.

Zur Unterstützung der Finanzierung des Freiwilligendiensts bauen alle Freiwilligen einen Spender*innenkreis auf.

Noch Fragen?

In unserer LTV-Erstinfo findest du ausführliche Erklärungen zum Ablauf eines Langzeitfreiwilligendienst und den verschiedenen Dienstarten und Förderprogrammen wie weltwärts, Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) und Europäisches Solidaritätskorps (ESK).
Weitere Informationen und Antworten auf Fragen gibt dir gerne Nathalie Schynawa.