Workcamps in Deutschland

Bitte beachte unseren Hinweis zur Corona Pandemie

 

Deine Heimat aus einer neuen Perspektive!

Ein Workcamp in Deutschland ist eine super Gelegenheit deinen Horizont zu erweitern! Du lernst andere Freiwillige aus der ganzen Welt kennen und kannst nebenbei noch deine Englischkenntnisse verbessern. In einem Camp in Deutschland hast du die Chance, ausländischen Freiwilligen dein eigenes Land vorzustellen und dabei auch selbst ein paar neue Dinge über deine Heimat zu lernen. Auch wer knapp bei Kasse ist, kann es sich leisten teilzunehmen, denn ein Camp in Deutschland kostet nicht viel. Sowohl die Vermittlungsgebühr als auch die Anreise sind günstig.


Teilnahmebedingungen für Camps in Deutschland

Teilnehmende aus Deutschland müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Nach oben hin gibt es keine Altersbegrenzung, es sei denn, eine Altersgrenze ist in der Campausschreibung vermerkt. Die Vermittlungsgebühr beträgt 82,00 Euro. Unterkunft und Verpflegung sind frei, die Anreise organisierst und finanzierst du selbst. Außerdem brauchst du Grundkenntnisse in Englisch oder der angegebenen Campsprache. Die vollständigen Teilnahmebedingungen findest du hier.

Wie meldest du dich an?

Nach der Auswahl eines oder mehrerer Workcamps aus dem nächsten Abschnitt Camps in Deutschland oder der internationalen Workcampdatenbank kannst du dich online anmelden.  Alternativ dazu kannst du ein Anmeldeformular ausfüllen und ausgedruckt an die Geschäftsstelle des SCI schicken.

Camps in Deutschland

Wir freuen uns, dass du dich für ein Workcamp in Deutschland interessierst. Hier findest du Workcamps zu vielen verschiedenen, interessanten Themen.

 Wichtiger Hinweis zur Corona Pandemie:

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus mit Grenzschließungen und Reisebeschränkungen oder Ausgangssperren betreffen die internationale Freiwilligenarbeit direkt und massiv. Wir vom deutschen SCI-Zweig stehen in ständigem engen Austausch mit unseren Partnerorganisationen, um uns über Vorgaben und Empfehlungen in unseren jeweiligen Partnerländern zu informieren, und wir halten uns an die Vorgaben der Gesundheitsbehörden.

Unsere Geschäftsstelle hat ihre Arbeitsweise angepasst, um persönliche Kontakte weitestgehend einzuschränken. Nach wie vor sind Ansprechpersonen von uns in der Geschäftsstelle, um Fragen zu beantworten. Mehrere Mitarbeiter*innen arbeiten allerdings von zuhause aus und sind zunächst nur per Mail erreichbar. Deshalb bitten wir dich, deine Anfragen vorzugsweise an info@sci-d.de oder direkt per Mail an eine*n der Kolleg*innen zu richten. Die E-Mail-Adressen findest du auf unserer Team-Seite.

Über Projekte, Seminare oder andere Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen ausfallen oder verschoben werden müssen, informieren unsere Mitarbeiter*innen dich direkt. Die Workcamps für den Sommer und die mittel- und langfristigen Freiwilligendienste planen wir zurzeit weiterhin in der Hoffnung, dass sich die Lage zum Positiven hin ändert. Natürlich berücksichtigen wir fortlaufend aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen der Behörden und beziehen sie in unsere Planung ein. Solltest du für ein Projekt, ein Seminar oder ein Workcamp angemeldet sein, bitten wir dich darum, keine Reisen zu buchen oder Ausgaben in Zusammenhang mit unseren Programm zu tätigen, solange nicht eine deutliche Entspannung der Lage eintritt und du sicher bist, dass du deine Reise antreten kannst.

In diesen besonderen Zeiten ist unsere Solidarität besonders gefordert.

Seid achtsam, achtet auf andere und bleibt gesund!