Campleitung

Übersicht

Lust, ein internationales Workcamp zu leiten?

Fahrtkostenerstattung & Aufwandsentschädigung

Voraussetzungen für die Campleitung

Seminartermine & Anmeldung

Noch Fragen zur Campleitung?


Lust, ein internationales Workcamp zu leiten?

Wir suchen jedes Jahr Campleiter/innen für unsere Workcamps im Sommer.

Falls du Interesse hast, ein internationales Workcamp in Deutschland in 2018 zu leiten, melde dich gerne zu einem der Vorbereitungsseminare an. Ab Februar/März kannst du dir dann ein Workcamp aussuchen. Falls du bereits Erfahrung mit Campleitung bei SCI-D hast, kannst du auch ein Workcamp im Ausland mit koordinieren.

Perfekt sein musst du nicht: Ein Camp zu leiten bedeutet, sich auszuprobieren, sich zu engagieren und eventuell Ansprüche an sich und andere herunterzuschrauben. Du kannst viel dazugewinnen!

Als Campleiter/in begleitest du eine internationale Gruppe von 10 bis 20 Freiwilligen in einem zwei- bis dreiwöchigen Workcamp in Deutschland und unterstützt den gruppendynamischen Prozess und den Austausch in der Gruppe.

Dabei hast du die Möglichkeit,

  • dich einer persönlichen Herausforderung zu stellen und Verantwortung zu übernehmen,
  • das Workcamp inhaltlich mitzugestalten,
  • deine Kreativität und Organisationsfähigkeit einzubringen und weiterzuentwickeln,
  • die Eigeninitiative und Selbstorganisation der Freiwilligengruppe zu fördern,
  • mit internationalen Freiwilligen an einem Projekt zu arbeiten und
  • deine Sprachkenntnisse auszubauen.

Der SCI

  • bildet dich in Vorbereitungsseminaren als Gruppenleiter/in für internationale Begegnungen und Workcamps aus,
  • bietet dir ca. 50 Workcamps in Deutschland an, aus denen du dein Wunschcamp auswählen kannst,
  • versucht, neben dir eine/n zweite/n Campleiter/in zu platzieren, mit der/m du dich austauschen kannst,
  • stellt dir für die Campleitung eine Bescheinigung aus (in Absprache mit der Hochschule können auch bis zu 10 Wochen als Praktikum anerkannt werden.)

zurück zur Übersicht

Fahrtkostenerstattung & Aufwandsentschädigung

Der SCI erstattet Fahrtkosten für die Anreise zum Vorbereitungs- und Auswertungsseminar zu 50 %, wenn ein Camp bei SCI-Deutschland im gleichen Jahr geleitet wird. Projektbesuch und Campanreise werden zu 100 % erstattet. Für Autofahrten gilt die Erstattungsgrundlage von 15 Cent pro km. Flugkosten innerhalb von Deutschland werden im Sinne des Klimaschutzes nicht erstattet.
Der SCI zahlt eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 7,00 Euro pro Camptag.

zurück zur Übersicht

Voraussetzungen für die Campleitung

Mindestalter 18 Jahre

Englischkenntnisse

Interesse an Gruppenleitung und einem intensiven Austausch in einer internationalen Gruppe

Eigeninitiative und Flexibilität

Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar für Campleiter/innen

zurück zur Übersicht

Seminartermine & Anmeldung

Hier findest du die bisher geplanten Termine der Vorbereitungsseminare für 2017/2018. Das nächste Seminar ist das deutsch-ukrainische Neujahrsseminar.

Veranstaltung auf facebook ansehen

Für die Anmeldung musst du das Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und entweder per E-Mail an Ulla Bolder-Jansen oder per Post an unsere Geschäftsstelle schicken. Die Teilnahmegebühr beinhaltet Unterkunft, Verpflegung, Ausbildung und Handbuch „Kopfstütze und Handlanger“. Sie wird von der Geschäftsstelle entsprechend der Auswahl des Seminars eingezogen oder von dir überwiesen. Die Fahrkosten für die Seminaranreise werden zu 50% erstattet, wenn du im selben Jahr ein SCI-Workcamp leitest. Wir möchten mehr männliche Teilnehmer erreichen: Wenn du dich zusammen mit einem Mann anmeldest, erhaltet ihr beide 20% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr.

zurück zur Übersicht

Noch Fragen zur Campleitung?

Ansprechperson für Fragen zum Thema Campleitung und Vorbereitungsseminare ist Ulla Bolder-Jansen, die zuständige Bildungsreferentin in der Bonner Geschäftsstelle.

Mach mit und werde Campleiter/in in einem internationalen Workcamp!