Workcamps: offen für alle!

Übersicht

Freiwillige aus unterschiedlichen Generationen

Mit einer Beeinträchtigung an einem Workcamp teilnehmen

Als Familie an einem Workcamp teilnehmen

 

zurück zu Teilnahmebedingungen & mehr


Freiwillige aus unterschiedlichen Generationen

Grundsätzlich sind bei den Workcamps des SCI Freiwillige jeden Alters willkommen. Unsere Erfahrungen zeigen allerdings, dass die meisten Freiwilligen zwischen 18 und 30 Jahren alt sind. Der SCI hat jedoch sehr gute Erfahrungen mit Campgruppen gemacht, an denen einzelne Freiwillige über 40, 50, 60 oder gar über 70 Jahre alt sind. Der Austausch zwischen den Generationen kann in dem zwanglosen Umfeld eines Workcamps besonders gut gelingen und eine zusätzliche Bereicherung für alle Beteiligten sein. Deshalb ermutigen wir Interessierte jeden Alters, sich für ein Workcamp anzumelden!

Wenn du sicherer sein willst, dass du nicht der oder die einzige Freiwillige über 30 Jahre bist, kannst du in unserer Datenbank unter „Optionen“ nach „Camps gemischten Alters” suchen. In diesen soll mindestens die Hälfte der Freiwilligen über 30 Jahre alt sein.

Beachte: Für Freiwillige über 70 Jahre gilt die SCI-Rückversicherung nicht. Sie müssen sich also selbst für die Zeit ihres Aufenthaltes ausreichend versichern. Siehe dazu Punkt 12 der Teilnahmebedingungen.

zurück zur Übersicht

 

Mit einer Beeinträchtigung an einem Workcamp teilnehmen

In unserer Workcampdatenbank lässt sich speziell nach Workcamps suchen, die für Rollstuhlfahrer/innen geeignet sind (in der Workcampsuche unter „Optionen“). Aber Einschränkung ist nicht immer gleich Rollstuhl. Und Rollstuhl ist auch nicht gleich Rollstuhl. Deshalb müssen in allen Fällen, in denen bei Einschränkungen besondere Bedingungen erforderlich sind oder besondere Vorkehrungen getroffen werden müssen, die konkreten Bedürfnisse abgestimmt werden.

Freiwillige mit einer Behinderung bitten wir deshalb, bei ihrer Anmeldung uns auch das „Additional form for volunteers with special needs” zuzusenden. Alle deine Angaben und Daten werden natürlich vertraulich behandelt und nur dafür verwendet, die besonderen Erfordernisse bei der Vermittlung mit dem Projekt abzuklären und die Campleitung in Kenntnis zu setzen. In allen Fällen sollten die Freiwilligen mit uns Kontakt aufnehmen, damit wir sie hinsichtlich ihrer individuellen Bedürfnisse beraten können.

zurück zur Übersicht

 

Als Familie an einem Workcamp teilnehmen

Es ist grundsätzlich möglich, nach Absprache mit der Geschäftsstelle als Familie an einem Workcamp teilzunehmen. In der Workcampdatenbank des SCI gibt es einige wenige Camps, die ausdrücklich als “Camps für Familien” ausgewiesen sind. Sie sind bei der Suche unter “Optionen” zu finden. In diesen Camps wechseln sich die Freiwilligen mit der Betreuung ab, die Camps sind hinsichtlich der Arbeit und der Erwartungen an die Freiwilligen darauf ausgerichtet, dass Eltern mit ihren Kindern teilnehmen.

Ebenso gibt es Camps, die als “kinderfreundlich” ausgewiesen sind. Das bedeutet, dass nach Absprache eine Familienteilnahme möglich ist. Diese Camps sind jedoch nicht auf Familien ausgelegt, z.B. durch eine vorhandene Kinderbetreuung. Es kann auch sein, dass nur eine Familie am Camp teilnimmt.

Eltern oder ein Elternteil mit Kind/ern müssen bei ihrer Anmeldung die Teilnahme von Kindern und alle wichtigen Informationen über das Kind oder die Kinder  für die Vermittlung mitliefern (z.B. das Alter der Kinder). Jugendliche ab 16 Jahren müssen sich mit einer eigenständigen Bewerbung anmelden. Dann wird die Vermittlung mit der Partnerorganisation in dem Land, wo das Camp stattfindet, abgestimmt. Die Information über die Teilnahme von Kindern ist erforderlich, weil sie z.B. die Belegung der Freiwilligenplätze oder den Arbeitseinsatz der Eltern beeinflusst und der SCI auf die Mitwirkung des lokalen Projektpartners angewiesen sind.

Das beste Verfahren bei der Vermittlung von Familien ist immer: Ein Camp oder mehrere Camps aussuchen, anfragen und gemeinsam Möglichkeiten abstimmen.

Zusätzlich zu beachten: Die Verantwortung für Sicherheit und Betreuung ihrer Kinder liegt immer zunächst bei den Eltern oder dem Elternteil. Die SCI-Rückversicherung greift nicht bei Jugendlichen und Kindern unter 16 Jahre. Wir bitten dich, dies bei deiner Planung zu berücksichtigen.  

zurück zur Übersicht

zurück zu Teilnahmebedingungen & mehr