SCI Newsletter März 2018

Liebe Freundin, lieber Freund des SCI,

in diesem Newsletter haben wir wieder viele spannende Angebote nur für dich zusammengestellt. Von direkt vor der Haustür bis zum anderen Ende der Welt ist alles dabei. Du bist auf der Suche nach einem Workcamp oder anderen spannenden Projekten? Dann findest du genau in diesem Newsletter die für dich wichtigen Informationen. Viel Spaß beim Lesen!


Inhalt

1. Du bist gefragt: Gefällt mir!

2. Wir suchen DICH!

3. Zum Beispiel: Ein Camp in Georgsmarienhütte leiten

4. Hunderte Workcamps warten auf Anmeldung

5. Den Sommer im Globalen Süden? Wir bereiten dich vor!

6. Besser spät als nie

7. Frühlingscamp mit Pferden und Menschen

8. Unterstütze ein Festival in Kroatien!

9. Sommercamp für Kinder in Griechenland

10. Auf nach Belgien

11. Zwei Länder - Ein Camp

12. In Deutschland den Horizont erweitern

13. Mitmachen beim Stallgespräch

14. Werbung für die Workcamps des SCI

15. Willkommen Monika und Viktoriia

16. Bald soweit: Happy Birthday SCI!

17. Gemeinsam stark

18. Dein Praktikum in unserer Geschäftsstelle


1. Du bist gefragt: Gefällt mir!

Die Saison für internationale Workcamps ist eröffnet – nicht nur beim SCI, sondern auch bei anderen Workcamporganisationen. Ein Workcamp gibt dir die Chance zu arbeiten und zu lernen, neue Orte und Menschen kennenzulernen.  Deshalb möchte Eurodesk, eine Plattform für internationale Jugendarbeit,  auch dieses Jahr wieder  möglichst viele junge Menschen auf diese Möglichkeit aufmerksam machen. Seit dem 19. März läuft dazu eine Öffentlichkeitsaktion. Jetzt bist du gefragt: Like oder kommentiere die Facebookbeiträge von Eurodesk . Oder noch besser: Teile sie auf deinem Profil. Auf YouTube findest du einen Film zum Thema Workcamps. Einfach anschauen, inspirieren lassen und weiterverbreiten. Ist ganz einfach. So kannst du viele Leute darauf aufmerksam machen, wie internationale Workcamps sind: Spannend, aufregend, gemeinnützig, engagiert, solidarisch und mehr. Und sie ermöglichen unvergessliche Erlebnisse.

Zurück zum Inhalt


2. Wir suchen DICH!

Du hast Lust, Verantwortung für eine internationale Gruppe zu übernehmen und ein spannendes Projekt zu unterstützen? Dann solltest du dich jetzt zu einem der Vorbereitungsseminare für Leiterinnen und Leiter unserer internationalen Workcamps anmelden. Vom 20. bis zum 27. April findet das nächste Seminar in Herrsching in der Nähe von München statt. Dafür und für andere Seminare haben wir noch einige freie Plätze. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich schnell an: Alle Infos zur Campleitung, die Termine für unsere Seminare und die Anmeldeunterlagen findest du auf unserer Website. Für deine Fragen kannst du Ulla Bolder-Jansen kontaktieren.

Zurück zum Inhalt


3. Zum Beispiel: Ein Camp in Georgsmarienhütte leiten

Wenn du ein Seminar zur Campleitung besucht hast, suchst du dir ein Camp aus, das du leiten möchtest. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Deshalb stellen wir dir hier eines unserer Camps beispielhaft vor. In Georgsmarienhütte befindet sich das ehemalige Arbeitserziehungslager Ohrbeck. Dort waren von Januar 1944 bis zum Ende des Krieges 1945 etwa 2.000 Menschen inhaftiert, die in nahegelegenen Fabriken Zwangsarbeit leisten mussten. Die Freiwilligen sollen bei Ausgrabungen auf dem Gelände des ehemaligen Lagers helfen. Die gefundenen Gegenstände werden anschließend in einer Ausstellung gezeigt. Während des Camps setzen sich die Teilnehmenden mit Zwangsarbeit und dem Nationalsozialismus auseinander und sprechen mit Zeitzeug/innen. Das Workcamp findet vom 28. Juli bis zum 11. August 2018 statt. Als Campleiter/in bist du dafür zuständig, den Kontakt zwischen Projektpartner und dem Camp zu koordinieren und die Gruppenprozesse zu begleiten. Du bist aber auch Teil der Campgruppe und unterstützt das Arbeitsprojekt. Mehr Informationen über deine Rolle als Campleiter/in und die Vorbereitung findest du hier.

Zurück zum Inhalt


4. Hunderte Workcamps warten auf Anmeldung

Schon jetzt sind fast 600 Workcamps weltweit in unserer Workcampdatenbank zu finden, die nur darauf warten, dass du dich anmeldest. Und es werden noch mehr. Workcamps sind eine tolle Möglichkeit ein anderes Land kennen zu lernen und mit Menschen aus aller Welt in spannenden Projekten mitzuarbeiten. Du kannst z.B. an einem Fotoworkshop in Island teilnehmen, dich für den Umweltschutz in Tansania engagieren oder in einer Schule in Kambodscha bei der Betreuung der Schulkinder helfen. Neugierig? Dann entdecke selbst, was du alles machen kannst, welches Land du besuchen willst und zu welchem Thema du dich mit anderen austauschen möchtest. Alle Informationen dazu, die Ausschreibungen und den direkten Weg zur Anmeldung findest du in unserer Workcampdatenbank. Es ist bestimmt etwas für dich dabei.

Zurück zum Inhalt


5. Den Sommer im Globalen Süden? Wir bereiten dich vor!

In unserer Workcampdatenbank und auf unserer Webseite findest du viele spannende Workcamps und Projekte, in denen du dich für ein paar Wochen oder bis zu drei Monaten in Projekten im Globalen Süden einbringen kannst. Bedingung für einen solchen Aufenthalt ist die Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar. Hier erfährst du mehr über die Einsätze und Projekte in den jeweiligen Ländern, über soziale, wirtschaftliche oder kulturelle Fragen, über Visabestimmungen und andere wichtige Rahmenbedingungen. Außerdem setzt du dich mit vielen spannenden Themen auseinander und erfährst mehr über den SCI und seine Ziele. Parallel findet ein Auswertungsseminar für zurückgekehrte Freiwillige statt, von denen du direkt etwas über ihre Erlebnisse erfahren kannst. Die Seminare finden vom 1. bis zum 4. April in Heidelberg und vom 20. bis zum 23. Juli in Bad Nauheim statt. Möchtest du dabei sein? Dann melde dich jetzt bei Katharina Merz.

zurück zum Inhalt


6. Besser spät als nie

Du hast in diesem Frühjahr noch nichts vor? Da haben wir was für dich. In unserer Workcampdatenbank findest du viele Camps, die noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer suchen. Wenn du Lust hast, in diesem Frühjahr so richtig was zu erleben, bist du in einem internationalen Workcamp genau richtig. Schau doch mal rein. Du kannst in einem Gemeinschaftsgarten in Luxemburg mitarbeiten, in der Nähe von Rom eine Initiative unterstützen, die das Gemeindeleben stärkt, oder in Estland auf einem Bauernhof mitarbeiten, der sich der nachhaltigen Landwirtschaft verschrieben hat. Dein Interesse ist geweckt? Dann melde dich schnell an für ein Camp deiner Wahl. Camps zwischen März und Juni haben oft auch noch sehr kurzfristig freie Plätze. Anmelden kannst du dich online über die Datenbank.

Zurück zum Inhalt


7. Frühlingscamp mit Pferden und Menschen

Entscheide dich spontan für ein Workcamp in Italien: Wenn du vom 7. bis zum 21. Mai noch nichts vorhast, könnte dieses Angebot etwas für dich sein. Eine Einrichtung in einem Dorf der Nähe von Rom, die therapeutische Unterstützung mit Pferden anbietet, soll ausgebaut und kinderfreundlicher gestaltet werden. Ein Workcamp soll dabei helfen. Das Projekt arbeitet mit körperlich und geistig behinderten Menschen und ist ein Ort, der die Menschen aus dem Dorf zusammenbringt. Mehr Infos zu diesem Camp findest du hier. SCI Italien sucht noch Freiwillige, deshalb bewirb dich am besten sofort, wenn du dabei sein willst. Du würdest gerne an einem Workcamp in Italien teilnehmen, aber lieber in einem anderen Projekt? Kein Problem. In unserer Datenbank findest du zurzeit zehn weitere Camps.

Zurück zum Inhalt


8. Unterstütze ein Festival in Kroatien

Ein Musikfestival in der kroatischen Stadt Zabok soll einheimischen Musiker/innen eine Bühne bieten. Die Mitarbeit vieler Freiwilliger macht außerdem die Arbeit von NGOs und das Konzept ehrenamtlicher Arbeit in der Region bekannter. Vom 22. Mai bis zum 4. Juni wird ein internationales Workcamp das Festival unterstützen. Die Aufgaben der Freiwilligen sind vielfältig: Fotografieren, Erfrischungen verteilen, Hilfe beim Auf- und Abbau und vieles mehr. Du möchtest dabei sein? Das trifft sich gut, denn dieses Workcamp sucht noch dringend Freiwillige. Mehr Infos findest du hier. Wenn du dich für andere Workcamps in Kroatien interessierst, stöbere doch einfach mal in unserer Datenbank.

Zurück zum Inhalt


9. Sommercamp für Kinder In Griechenland

Jedes Jahr organisiert die griechische Organisation Happy Children - Happy Youth Campus im Sommer ein Ferienlager für Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Seit einigen Jahren unterstützt der SCI Griechenland das Programm mit einem Workcamp, in diesem Jahr vom 29. Juni bis zum 25. Juli. Du möchtest bei dem Ferienlager helfen? Dann bewirb dich jetzt schnell für das Workcamp. Ein paar Plätze sind noch frei. Mehr Infos zu diesem Camp findest du hier.

Zurück zum Inhalt


10. Auf nach Belgien

Warst du schon einmal in Belgien? In unserer Datenbank findest du seit kurzem 20 spannende Workcamps im flämischen und im wallonischen Teil des Landes. Du kannst ein Festival in Charleroi unterstützen, Freizeitaktivitäten für Geflüchtete in einem Wohnheim in Natoye gestalten, auf einer Öko-Farm in Rixensart mitarbeiten und vieles mehr. Bestimmt ist auch für dich etwas dabei. Schau doch einfach mal vorbei und stöbere ein wenig in unserer Workcampdatenbank.   

Zurück zum Inhalt


11. Zwei Länder - Ein Camp

Dieses Jahr findest du in unserer Datenbank ein Camp, das in der ersten Woche in Österreich und in der zweiten Woche in Deutschland stattfindet. Die Freiwilligen sollen sich vom 18. Juni bis zum 3. Juli um die Pflege der beiden UNESCO-Weltkulturerbe-Regionen in der Wachau in Niederösterreich und im Oberen Mittelrheintal kümmern. Zu den Arbeiten gehören das Mähen von Wiesen, das Entbuschen und das Erneuern von Trockenmauern. In der Freizeit wird die Gruppe die wunderschöne Landschaft in den beiden Regionen entdecken können. Haben wir dein Interesse geweckt? Mehr Infos zum Camp und zur Anmeldung findest du hier. Bei Fragen kannst du Christiane Neuhaus kontaktieren.

Zurück zum Inhalt


12. In Deutschland den Horizont erweitern

Passend zum Start der Sommervermittlung für unsere internationalen Camps sind schon mehr als 20 Workcamps in Deutschland in unserer Datenbank zu finden. Workcamps in Deutschland geben dir die Möglichkeit, Leute aus aller Welt kennen zu lernen und einzigartige Erfahrungen zu sammeln, ohne weit zu reisen. Wetten, dass du dein Land aus einer ganz neuen Perspektive kennen lernen wirst? Du hast Lust, mit besonderen Menschen aus verschiedenen Ländern dein Heimatland zu entdecken und in einem spannenden Projekt mitzuarbeiten? Schau doch einfach mal in unserer Datenbank vorbei, über die du dich sofort online anmelden kannst. Auf unserer Website findest du die Teilnahmebedingungen. Wenn du Fragen hast, melde dich bei Christiane Neuhaus.

Zurück zum Inhalt


13. Mitmachen beim Stallgespräch

Du magst Tiere und wolltest schon immer mal auf einem Bauernhof mitarbeiten? Dann ist unser Workcamp bei Stallgespräch genau das Richtige für dich. Das Workcamp findet vom 18. Juni bis zum 3. Juli in Alfter bei Bonn statt. Das Projekt Stallgespräch hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche in Kontakt mit der Natur und mit Tieren zu bringen. Während des Camps kümmerst du dich um die Tiere auf dem Hof und hilfst beispielsweise beim Bau eines Tierunterstandes oder bei der Feldarbeit. Der behindertengerechte Ausbau des Hofes steht ebenfalls auf dem Programm. Mehr Infos zu diesem Camp und zur Anmeldung findest du hier. Fragen beantwortet dir gerne Christiane Neuhaus.

Zurück zum Inhalt


14. Werbung für die Workcamps des SCI

Auch in diesem Jahr gibt es unsere jährliche Frühjahrskampagne. Du möchtest dabei sein, wenn es darum geht den SCI und seine Workcamps bekannter zu machen? Das kannst du tun, indem du in deiner Stadt, an der Uni oder in der Schule Plakate aushängst und Flyer auslegst, wenn du in deinem Freundeskreis darüber informierst, wenn du auf Messen die Arbeit des SCI vorstellst oder wenn du  anderen von deinen Erfahrungen während eines Workcamps berichtest. Wenn du bei unserer Öffentlichkeitsarbeit helfen möchtest, schreibe uns doch eine E-Mail! Dann erhältst du in Kürze ein Päckchen mit Postern, Handzetteln und Flyern.

Zurück zum Inhalt


15. Willkommen Monika und Viktoriia

Unsere neuen Freiwilligen sind da! Monika und Viktoriia werden nun die Arbeit von Antonina und Aleksandar übernehmen, die uns ein Jahr lang unterstützt haben. Monika kommt aus Mazedonien und wird die Vermittlung von Freiwilligen in Workcamps in Deutschland übernehmen. Viktoriia kommt aus der Ukraine und wird sich um die Vermittlung unserer Freiwilligen aus Deutschland in Camps im Ausland kümmern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Und wir bedanken uns bei Antonina und Aleksandar für ihre gute Arbeit, für tolle Unterstützung und ihr Engagement und wünschen ihnen alles Gute für ihre Zukunft.

Zurück zum Inhalt


16. Bald soweit: Happy Birthday SCI!

1920 fand der erste internationale Freiwilligeneinsatz in der Nähe von Verdun statt. Die Teilnehmenden halfen beim Wiederaufbau eines während des Ersten Weltkriegs zerstörten Dorfes und leisteten damit einen wichtigen Beitrag zur Versöhnung von Frankreich und Deutschland. Organisiert wurde der Einsatz damals vom Schweizer Ingenieur Pierre Cérésole, der danach noch weitere Freiwilligenprojekte organisierte und leitete. Dieser erste Einsatz gilt als Geburtsstunde des SCI und ist bald 100 Jahre her. Der 100. Geburtstag im Jahr 2020 wird ein Anlass zum Feiern sein, aber auch zur Evaluierung des Friedens- und Freiwilligenengagements des SCI und zur Reflexion über seine Visionen und Perspektiven. Diese Gelegenheit wird der internationale SCI mit seinen mehr als 40 Zweigen nicht ungenutzt lassen. Ein internationales Vorbereitungsteam steckt deshalb schon jetzt in den Planungen zum 100-jährigen.

Zurück zum Inhalt


17. Gemeinsam stark

Im Projekt Volume Up! arbeitet der SCI Deutschland mit Freiwilligenorganisationen aus Armenien, Moldawien und Portugal zusammen. Es geht um „Capacity Building“: Es sollen Methoden entwickelt werden, wie durch Freiwilligenarbeit mehr Jugendliche motiviert werden könne, sich gesellschaftlich zu engagieren. Anfang März fand ein erstes Seminar in Portugal statt. Die Teilnehmenden untersuchten die Einbindung von Freiwilligenarbeit in den vier Ländern und entwickelten zahlreiche Ideen und Methoden, die Bedingungen für freiwilliges Engagement zu verbessern.  Das Projekt Volume Up! ist damit aber nicht vorbei: Es folgt ein gemeinsames Vorbereitungsseminar für Gruppenleiter/innen vom 18. bis zum 25. Mai in Berlin. Später werden Mitarbeiter/innen aus den drei Partnerorganisationen in der Geschäftsstelle in Bonn hospitieren, um die Arbeit des SCI in Deutschland näher kennen zu lernen. Und natürlich finden Workcamps in Armenien, Moldawien und Portugal statt, die der Vernetzung von Freiwilligen dienen. Im August gibt es ein Visual Thinking Training in Armenien, bei dem es um Methoden geht, Freiwilligenarbeit in den sozialen Netzwerken zu promoten. Alle Aktivitäten des Projektes werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben. Mehr Infos zu Volume Up! findest du auf unserer Facebookseite.

Zurück zum Inhalt


18. Dein Praktikum in unserer Geschäftsstelle

Wir suchen Unterstützung für den Social Media- und PR-Bereich. Dafür solltest du mindestens 15 bis 20 Stunden pro Woche Zeit haben, vorzugsweise im Köln-Bonner Raum wohnen und mindestens zwei bis drei Monate dabei sein können – gerne auch länger! Während deiner Tätigkeit wirst du vor allem für unsere Frühjahrskampagne, für die regelmäßigen Updates unserer Facebook-Seite und unserer Website und für die Erstellung des Newsletters verantwortlich sein. Hier findest du eine Stellenbeschreibung. Du hast Spaß an Kommunikation und am Umgang mit neuen Medien? Du möchtest mehr über die Arbeit einer internationalen Friedens- und Freiwilligenorganisation erfahren? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung. Deine Bewerbungsunterlagen schick bitte an Ulrich Hauke

Zurück zum Inhalt




 

Wir hoffen, dir hat unser März-Newsletter gefallen und wir können dich für eines unserer Projekte gewinnen. Falls du Fragen, Kritik oder Anregungen hast, kannst du dich natürlich an uns wenden. Ruf uns einfach an unter 0228/212086 oder schreib uns eine E-Mail!

Dein SCI-Team aus Bonn


PS: Du möchtest unseren monatlichen Newsletter abonnieren? Dann gib deine E-Mail Adresse in das entsprechende Feld unten rechts ein.​