SCI Newsletter Juli 2018

Liebe Freundin, lieber Freund des SCI,

die ersten Sommercamps laufen erfolgreich. Freiwillige engagieren sich in hunderten Projekten weltweit, die sie mit ihrer Arbeitskraft unterstützen. Du möchtest dabei sein? Keine Sorge: Du hast immer noch die Möglichkeit, dich für ein internationales Workcamp in Deutschland oder im Ausland anzumelden – auch kurzfristig. Außerdem suchen wir für einige Projekte in Deutschland noch eine Campleitung. Vielleicht bringt unser Newsletter dich auf gute Ideen und hilft dir deinen Urlaub zu planen. Einen kleinen Teil unserer Angebote aus den verschiedenen Arbeitsbereichen des SCI haben wir für dich zusammengestellt. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen!



Inhalt

1 Jetzt buchen und ein Sommercamp besuchen

2 Diese Camps brauchen dich. Als Campleiter/in!

3 Campleitung für Camps in Gedenkstätten gesucht

4 Unser Schulprojekt sucht Trainer/innen!

5 Hilly, Green and Happy

6 Workcamp zu erneuerbaren Energien

7 Anders leben

8 Erinnerungen ausgraben

9 Camp im botanischen Garten

10 Zurück ins Leben

11 Fotoworkshops im Polarlicht

12 Charkiw: City of Hope

13 Bildung gegen Kinderprostitution

14 Free to be you and me

15 Training zum visuellen Denken

16 Kleines Update vom Internationalen Sekretariat

17 Job-Shadowing erfolgreich

18 Unterstützung für PR und Social Media gesucht!



1 Jetzt buchen und ein Sommercamp besuchen

Die Schule ist aus, in der Uni steht die letzte Klausur an, der Ferienjob oder das Praktikum ist terminiert – und jetzt? Für die Sommerplanung hattest du leider noch keine Zeit? Wir haben da einen Tipp: Für ein Workcamp kannst du dich bequem online anmelden, danach brauchst du dich nur um deine Anreise zu kümmern. Auch kurzfristig werden immer wieder Campplätze frei, weil Freiwillige z.B. krank werden oder kein Visum erhalten. Allein in Europa sind noch mehr als 150 Sommercamps mit freien Plätzen gelistet. Die Themenpalette reicht vom Umwelt- und Naturschutz über Friedensarbeit bis zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder im kulturellen Bereich. Jedes Workcamp ist einzigartig und sorgt für ganz besondere Spannung. Für dich ist sicher etwas dabei! Du möchtest dich inspirieren lassen? Hier findest du die komplette Auswahl.

zurück zum Inhalt



2 Diese Camps brauchen dich. Als Campleiter/in!

Ein Camp am Bodensee. Eines im Kaiserstuhl bei Freiburg. Eines auf einem Biohof. Eines in einem Gemeinschaftsprojekt und eines in Berlin. Als Campleiter/in stimmst du mit dem lokalen Projekt das Programm ab, unterstützt den Gruppenprozess, übernimmst Verantwortung und delegierst Aufgaben. Die Freiwilligen und das Projekt werden deine Einsatzbereitschaft besonders schätzen und der SCI wird dein Engagement bescheinigen. Du hast Interesse … aber keine Erfahrung? Keine Sorge! Wende dich einfach an Ulla Bolder-Jansen.

zurück zum Inhalt



3 Campleitung für Camps in Gedenkstätten gesucht

Du bist politisch interessierst und möchtest mehr über die Zeit im Nationalsozialismus erfahren? Die Workcamps in den Gedenkstätten Georgsmarienhütte und Nordhausen brauchen noch dringend Unterstützung und Begleitung für die internationale Gruppe. Interesse? Dann melde dich jetzt bei Ulla Bolder-Jansen.

zurück zum Inhalt



4 Unser Schulprojekt sucht Trainer/innen!

Es geht um ein Training, das internationale Freiwillige darauf vorbereiten soll, Workshops über die globale Modeindustrie an Kölner Schulen durchzuführen. Let’s talk about fashion! - Global perspectives and challenges heißt das Projekt, in dem Freiwillige aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Nahost solche Workshops erarbeiten, die sie dann an den Schulen einsetzen. Wir suchen zwei Trainer/innen, die das zehntägige Training anleiten. Ob dabei die Näher/innen im Mittelpunkt stehen, die Umweltbelastungen während der Produktion oder die Reflexion des eigenen Kaufverhaltens, das können die Trainer/innen selbst entscheiden. Sie können auf eine breite Methodensammlung aus den vergangenen Jahren zurückgreifen und bekommen inhaltliche Unterstützung. Das Training findet vom 9. bis zum 20. September in Köln statt, bevor die Freiwilligen an die Schulen gehen. Du möchtest in diesem spannenden Projekt Trainer/in werden? Oder hast noch Fragen? Dann wende dich an Laura Wille!

zurück zum Inhalt



5 Hilly, Green and Happy

In einem Workcamp in der Nähe vom schönen Tübingen heißt es in diesem September: raus in die Natur! In einer Landschaft, in der früher vor allem Wein angebaut wurde, leben seltene Tier- und Pflanzenarten, die geschützt werden müssen. Vom 8. bis zum 23. September kannst du den lokalen Naturschützer/innen helfen, die Hänge zu mähen und abgestorbene Bäume zu roden. Abends oder am Wochenende gibt es in der schönen Studentenstadt neben viel zu erleben. Ob bei einem Kneipenbesuch, einem Spaziergang durch die historische Altstadt oder bei der in Deutschland einzigartigen Stockerkahnfahrt über den Neckar – langweilig wird dir nicht werden. Mehr Informationen zum Camp gibt es hier. Da kannst du dich auch sofort anmelden, um Teil der internationalen Gruppe zu werden.

zurück zum Inhalt



6 Workcamp zu erneuerbaren Energien

Wir freuen uns sehr, in diesem Sommer erstmals ein Workcamp mit internationalen Freiwilligen aus dem Globalen Süden (Togo, Tansania, Vietnam, Thailand, Indonesien etc.) und aus Deutschland durchzuführen! Das Camp findet vom 11. bis zum 25. August bei unserem langjährigen Projektpartner artefact e.V. in Glücksburg nahe Flensburg statt. Die Freiwilligen werden viel Neues zum Klimawandel und über erneuerbare Energien erfahren und verschiedene Arbeiten auf dem Gelände durchführen. Es gibt noch drei freie Plätze für Freiwillige aus Deutschland! Die Ausschreibung mit genauen Angaben findest du auf unserer Datenbank.

zurück zum Inhalt



7 Anders leben

Du suchst ein herausforderndes Abenteuer in der Natur? Du möchtest ausprobieren, wie es dir geht, wenn du zwei Wochen ohne dein Handy auskommen musst, übermäßigem Konsum abschwören und dich nur von Prinzipien der Nachhaltigkeit leiten lässt? Dann besuche Friedmunt Sonnemann auf seiner Farm in Bernkastel-Kues im Hunsrück. Seit über zwanzig Jahren lebt er mitten im Wald, weitgehend abgeschieden von der Außenwelt und ohne Stromversorgung. Friedmunt lädt internationale Freiwillige ein, für zwei Wochen Gast auf seiner Königsfarm zu sein und ihm bei der Kultivierung seltener Pflanzenarten und bei Renovierungsarbeiten zu helfen. Du kannst dabei sein und seinen stressfreien und selbstbestimmten Alltag hautnah erleben! Das Workcamp findet vom 18. August bis zum 2. September statt. Wir freuen uns auf deine Anmeldung!

zurück zum Inhalt



8 Erinnerungen ausgraben

Die Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Mittelbau-Dora im Harz braucht Unterstützung. Ein Workcamp soll vom 29. Juli bis zum 11. August dabei helfen, Fundamente des früheren Lagers freizulegen, in dem die Häftlinge von den Nazis gezwungen wurden, ein Tunnelsystem für ihre Raketenproduktion zu bauen. Außerdem erfahren die Freiwilligen mehr über die Geschichte von Mittelbau-Dora. Alle Infos findest du hier. Kurzfristige Anmeldung geht auch. In unserer Datenbank findest du weitere Projekte zum Thema Gedenkstätten.

zurück zum Inhalt



9 Camp im botanischen Garten

Zum 12. Mal findet eines der beliebtesten Workcamps Armeniens vom 12. bis zum 25. August statt. Der Botanical Garden of the National Academy of Science hat eine Fläche von 80 Hektar und liegt nordöstlich von Yerevan.  Hier kann man rund 200 verschiedene Spezies besichtigen. Workcamps im Botanischen Garten pflegen die Gärten, reinigen die Wege und beschneiden Bäume und Büsche. Mitarbeiter/innen des botanischen Gartens bieten viele interessante Workshops an und machen mit der Campgruppe Exkursionen zur Natur und Umwelt. Hier findest du weitere Informationen zu diesem spannenden Workcamp und den direkten Link zur Anmeldung.

zurück zum Inhalt



10 Zurück ins Leben

Seit 1987 engagiert sich die spanische Organisation Basida für Menschen mit einer HIV-Infektion, mit Drogenproblemen oder mit anderem Unterstützungsbedarf. Das Basida-Team hilft den Menschen, ein positives Lebensgefühl zurückzugewinnen und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Das Team freut sich auf die Unterstützung durch internationale Freiwillige. Sie sollen bei der Instandhaltung der Einrichtung helfen und das tägliche Leben der Bewohner/innen unterstützen. Dafür gibt es gleich zwei Termine: vom 1. bis zum 15. August und vom 16. bis zum 31. August. Die Freiwilligen können während der Camps Infoveranstaltungen besuchen, um mehr über die Arbeit von Basida zu erfahren. Für beide Camps sind gute Spanischkenntnisse erforderlich. In Spanien finden noch einige andere Workcamps statt, die du auf unserer Datenbank finden kannst.

zurück zum Inhalt



11 Fotoworkshops im Polarlicht

Vielleicht hast du schon einmal Menschen, das Meer, den Wald, einen Fluss, Berge oder den Himmel fotografiert. Aber hast du schon mal Fotos unter dem erstaunlichen Einfluss des Polarlichts aufgenommen? Seit vielen Jahren organisiert unser isländischer Partner SEEDS unter dem Titel Photography & Aurora hunting eine Reihe von Fotografie-Workshops im Rahmen internationaler Workcamps. In einem solchen Workshop verbesserst du deine fotografische Technik. Außerdem kannst du mit den anderen internationalen Teilnehmenden deine Erfahrungen und Kenntnisse austauschen. Die Workshops finden während der Zeit der Polarlichter statt. Schau mal in unsere Datenbank und finde den Workshop, der dir am besten passt.

zurück zum Inhalt



12 Charkiw: City of Hope

Seit 2014 finden Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet der Region Donbass in der Ukraine Zuflucht in Charkiw. Unser ukrainischer SCI-Zweig organisiert vom 2. bis zum 10. September wieder ein Workcamp, um die Menschen zu unterstützen. Die internationalen Freiwilligen sollen zusammen mit einheimischen Helfer/innen herausfinden, wie der Anpassungsprozess für die Flüchtlinge gewesen ist, welche Probleme dringend sind und wie die lokalen Medien über die Situation berichten. Es handelt sich eher um ein Study-Camp, manuelle Arbeiten sind nicht vorgesehen. Melde dich schnell an und leiste einen Beitrag, den Menschen in der Stadt Hoffnung zu geben.  

zurück zum Inhalt



13 Bildung gegen Kinderprostitution

Bildung ist ein wichtiger Teil im Kampf gegen Kinderprostitution. Ein Workcamp vom 12. bis zum 25. September in Indonesien soll dazu beitragen. Für dieses Camp solltest du geduldig sein und gern mit Kindern arbeiten. Denn du wirst vor allem dabei helfen, Kunst- und Tanzworkshops mit den Kindern durchzuführen. Du hast Gelegenheit, dich über die Probleme der Kinderprostitution zu informieren und dich mit den anderen Freiwilligen auszutauschen. Da keine Zeit für ein Vorbereitungsseminar bleibt, solltest du bereits Vorerfahrungen, beispielsweise mit dem SCI oder im Globalen Süden, mitbringen. Die Ausschreibung des Camps findest du in unserer Datenbank, wo auch noch andere Camps in Indonesien gelistet sind. Für Nachfragen wende dich gerne an Katharina Merz.

zurück zum Inhalt



14 Free to be you and me

Du engagierst dich gegen Genderdiskriminierung und möchtest zusammen mit Menschen aus anderen Ländern deine Erfahrungen und Ideen darüber austauschen, neue Projekte zu diesem Thema entwickeln und zur Erstellung eines SCI-Gender Toolkits beitragen? Dann bewirb Dich für  ein Seminar in Griechenland, das vom 24. bis zum 29. September von der internationalen GenderBlender-Arbeitsgruppe organisiert wird. Die genaue Ausschreibung und die Bewerbungsunterlagen kannst du bei John Myers anfordern.

zurück zum Inhalt



15 Training zum visuellen Denken

Das kennst du sicher auch: du hast dir etwas Tolles ausgedacht, aber es fällt dir schwer, die Ideen präzise und verständlich zu formulieren. Vielleicht haben wir eine gute neue Methode für dich? Im Rahmen vom Volume Up!, einem Kooperationsprojekt des deutschen SCI-Zweigs mit Partnern in Armenien, Moldawien und Portugal, findet vom 20. bis zum 28. September in Dilijan in Armenien ein Seminar zu Visual Thinking statt. Da lernst kreativ zu denken und pädagogisches Werkzeug zu erstellen, um Informationen und Ideen bildlich zu strukturieren und zu kommunizieren: in Videos oder mit der Stop-Motion-Filmtechnik, mit Plakaten, Karikaturen, etc. Spannend?  John Myers hat mehr Informationen und kann dir die Teilnahmebedingungen nennen.

zurück zum Inhalt



16 Kleines Update vom Internationalen Sekretariat

Das Projekt Branching Out des Internationalen SCI ist in die nächste Runde gestartet. Anfang Juni fand in Antwerpen das Community Forum statt, ein Event mit über 35 SCI-Aktiven und mit Partnern aus ganz Europa. Es gab viel Raum für regen Austausch über Erfahrungen und Best Practices aus dem Bereich des lokalen Engagements. Im Fokus stand die Arbeit mit Geflüchteten in Projekten und Kommunen. Außerdem wurden einzelne Projekte besucht und Workshops zum Dialog zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen angeboten. Jetzt werden in verschiedenen europäischen Ländern lokale Aktivitäten initiiert. Zum Beispiel hat eine Gruppe von SCI-Aktiven Mitte Juni auf dem ehemaligen Gelände der Münchener Bayern-Kaserne ein öffentliches Zuckerfest unterstützt. Vom 22. bis zum 24. Juni hat der SCI Italien in Rom zusammen mit anderen örtlichen Partnern das No Border Fest mit Musik, Workshops und Diskussionsrunden auf die Beine gestellt. Dazu gehörten. Für mehr Infos zu den lokalen Aktivitäten  in ganz Europa und anderen Projekten schau’ einfach auf der Website des Internationalen SCI vorbei.

zurück zum Inhalt



17 Job-Shadowing erfolgreich

Vom 24. Juni bis zum 6. Juli haben haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aus Armenien, Moldawien und Portugal im Rahmen des Langzeitprojektes VolumeUp! an einem Job-Shadowing, einer Art Hospitationsprogramm, in unserer Geschäftsstelle teilgenommen. Zu ihrem Programm gehörten Interviews und Diskussionen mit allen Mitarbeiter/innen, Projektbesichtigungen und Workcampbesuche in Alfter, Köln und in Moers. In der Auswertung haben die Gäste betont, wieviel Neues sie bei uns gelernt haben und empfohlen, dass wir weitere Job-Shadowings für andere Länder organisieren... Herzlichen Dank an alle, die dieses Programm ermöglicht haben!

zurück zum Inhalt



18 Unterstützung für PR und Social Media gesucht!

Du bist fit und kreativ im Texten und ein "Digital Native" im Umgang mit neuen Medien? Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Social Media suchen wir dringend ehrenamtliche Verstärkung. Auch ein Praktikum ist möglich. Du solltest mindestens 20 Stunden pro Woche Zeit haben und das für mindestens zwei bis drei Monate - gern auch längerfristig. Toll wäre es, wenn du im Raum Bonn/Köln wohnst, dann wären Kommunikation und notwendige Präsenz in unserer Geschäftsstelle einfach zu verbinden. Deine Aufgaben reichen von der Erstellung des Newsletters über die Administration der Website bis zur Betreuung unserer Facebook-Seite. Du wirst natürlich angeleitet und bist Teil unseres Teams. Bei Interesse melde dich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bei Ulrich Hauke.

zurück zum Inhalt



Wir hoffen, dir hat unser Newsletter gefallen und du konntest ein paar Anregungen für dich und /oder deine Freunde finden. Melde dich schnell für eines unserer Camps an – gerne noch heute, denn die Workcamp-Sommersaison ist schon in vollem Gang. Wenn du Fragen, Anregungen oder Kritik hast, melde dich einfach bei uns! Der nächste Newsletter erscheint etwa Mitte August.

Dein SCI-Team aus Bonn

 

Eine Anmerkung zum Datenschutz: Du erhältst diesen Newsletter, weil du dich selbst dafür registriert hast oder weil du dich auf unserer Workcampdatenbank angemeldet hast und auf Nachfrage einer Zusendung des Newsletters nicht widersprochen hast. Wir nutzen und speichern deine für den Newsletter genutzte E-Mail-Adresse ausschließlich zum Versand des Newsletters. Weitere Daten haben wir für den Versand des Newsletters nicht erhoben oder gespeichert. Eine Weitergabe der Versand-Adressen an Dritte schließen wir aus.

Wenn du den monatlichen Newsletter nicht mehr bekommen möchtest, kannst du dich jederzeit aus dem Verteiler löschen lassen. Schreibe uns einfach eine E-Mail.