Ostergrüße und Neuigkeiten - Newsletter April 2015

Newsletter April 2015

Hallo liebe Freundin und lieber Freund des SCI!

Rechtzeitig vor Ostern erhältst du den aktuellen und neu gestalteten Newsletter des SCI! So bleibt dir viel Zeit zum Lesen und Stöbern, zum Planen, zur Anmeldung oder für Nachfragen. Du willst schon jetzt auf sommerliche Gedanken kommen? Auf unserer Datenbank findest du jetzt Hunderte Workcamps für den Sommer, für die du dich ab sofort anmelden kannst! Was es außerdem Neues gibt, erfährst du hier in unserem Newsletter. Wir wünschen dir schöne Ostertage und viel Spaß beim Lesen!


Inhalt

1. Der SCI in neuem Glanz!

2. Jetzt geht’s wieder los: Ab in die Workcamps!

3. Frühjahrskampagne in den Startlöchern

4. Klimakarawane durch Ostafrika

5. Bis zu drei Monate nach Afrika, Asien oder Südamerika?

6. Mitmachen: Workcamps in Deutschland

7. Interaktiv: Freiwilligenarbeit in Konfliktregionen

8. Friedlichen Dialog fördern!

9. KuBa lädt zum Workcamp ein

10. Festivalfreude im Frühsommer

11. Deeds and Needs in Kroatien

12. Französisch: Planète Lilas in der Nähe von Paris

13. Bereite dich auf eine Campleitung vor!

14. Ein Camp im Ausland leiten?

15. Aktuell: Wir begrüßen unsere neuen Freiwilligen

16. Hallo von Irina

17. Hallo von Nevena

18. …und wir verabschieden uns von Ivana

19. Das Beste zum Schluss: Langzeitdienste in Paris und anderswo!


1. Der SCI in neuem Glanz!

Nicht nur unser Newsletter hat ein schöneres Gesicht. Mit Beginn der neuen Saison ist die neue Website des SCI online gegangen! Sie ist frischer, übersichtlicher und benutzerfreundlicher – findest du das nicht auch? Surf doch einfach mal vorbei und sieh sie dir an! Über E-Mails mit Lob und Kritik, Kommentaren und hilfreichen Hinweisen freuen wir uns. Vielleicht führen einige Links noch nicht zum Ziel, vielleicht gibt es noch Baustellen bei Texten und Inhalten? Rückmeldungen sind sehr willkommen, denn sie helfen uns die letzten Fehler zu beseitigen!  

zurück zum Inhalt


2. Jetzt geht’s wieder los: Ab in die Workcamps!

Pünktlich zum Frühlingsbeginn findest du eine Auswahl von mehr als 800 Workcamps in fast 70 Ländern in unserer Datenbank. Und in den kommenden Wochen werden es noch mehr. Wie wäre es mit einem Freiwilligeneinsatz in Polen oder in Belgien, in Spanien oder in Island, in Russland oder in der Mongolei? Du kannst ein Kinderheim unterstützen oder historische Gebäude restaurieren, eine Solardusche bauen oder über AIDS aufklären. Ab sofort können wir dich in eines dieser spannenden Camps vermitteln! Wie? Such dir ein Camp in unserer Workcampdatenbank aus und melde dich online an. Je früher deine Bewerbung bei uns eingeht, desto größer sind deine Chancen auf einen Platz in deinem Wunschcamp. Also zögere nicht! Wir freuen uns auf deine Anmeldung. Deine Fragen per E-Mail beantworten wir gerne.

zurück zum Inhalt


3. Frühjahrskampagne in den Startlöchern

Auch in diesem Jahr findet unsere Frühjahrskampagne statt. Du fragst dich, was das ist? Es ist unsere Öffentlichkeitskampagne, um Workcamps und all unsere anderen Programme deutschlandweit bekannter zu machen. Dafür verschicken wir gerade fleißig Pakete mit Plakaten und Flyern an Aktive, die diese in ihrem Umfeld aufhängen und verteilen. Du hast auch Interesse, die Arbeit des SCI in deinem Freundes- und Bekanntenkreis zu bewerben? Dann kannst per E-Mail ein kleines Paket mit Material bestellen. Wir würden uns auch sehr über deine “virtuelle Unterstützung” freuen. Besuche dafür unsere Facebook-Seite, schenke unseren Beiträgen ein “Gefällt mir” und teile sie fleißig in deinen eigenen Netzwerken und sozialen Medien. Natürlich sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns über jegliche Art der Unterstützung – und bedanken uns schon jetzt!

zurück zum Inhalt


4. Klimakarawane durch Ostafrika

Hast du Lust, Tansania, Burundi, Uganda und Kenia kennen zu lernen und gleichzeitig mit Menschen vor Ort über den Klimawandel zu sprechen? Dann ist das Caravan Camp genau das Richtige für dich! Vom 27. Juli bis zum 31. August wird eine Gruppe internationaler Freiwilliger verschiedene Stationen in den vier Ländern bereisen, Aktionen zum Thema Klimawandel durchführen und so mit vielen Menschen vor Ort ins Gespräch kommen. Um an diesem besonderen Projekt teilzunehmen, melde dich bei Astrid Böhmerl.

zurück zum Inhalt


5. Bis zu drei Monate nach Afrika, Asien oder Südamerika?

Der SCI bietet dir mehrere Möglichkeiten um einige Zeit in Afrika, Asien oder Südamerika zu verbringen: als Freiwillige/r in einem Workcamp arbeitest du etwa zwei bis drei Wochen in einer internationalen Gruppe. Während eines mittelfristigen Freiwilligendienstes kannst du ein bis drei Monate ein Projekt vor Ort unterstützen. Damit du dich gut auf einen solchen Aufenthalt vorbereiten kannst, bietet der SCI zwei Vorbereitungsseminare an: vom 4. bis zum 7. Juni in Bad Nauheim in Hessen oder vom 3. bis zum 5. Juli in Haunetal in der Nähe von Fulda. Für ein Workcamp oder für ein Projekt in den Südkontinenten kannst du dich entweder nach dem Seminar entscheiden oder du bewirbst dich schon jetzt. Weitere Informationen zu beiden Programmen erhältst du bei Astrid Böhmerl.

zurück zum Inhalt


6. Mitmachen: Workcamps in Deutschland

Warum in die Ferne schweifen? Mit unseren Workcamps in Deutschland hast du die Möglichkeit an einem internationalen Projekt teilzunehmen. Das Tolle: Die Teilnahme ist für Freiwillige aus Deutschland schon ab 16 Jahre möglich! Für jede/n ist etwas Interessantes dabei: Wir haben Workcamps zu den Themen Klima, Umwelt, Antirassismus, Kinder, soziale Ungleichheit und Kultur im Angebot, die in ganz Deutschland zu finden sind. Lerne neue Leute aus der ganzen Welt kennen, teste deine Sprachkenntnisse und unterstütze gleichzeitig ein gemeinnütziges Projekt – ohne zu tief in die Tasche greifen zu müssen! Neugierig geworden? Dann besuche unsere Website oder schau dir gleich die alle Workcamps auf unserer Datenbank an!

zurück zum Inhalt


7. Interaktiv: Freiwilligenarbeit in Konfliktregionen

Ein internationales SCI-Training in Barnstorf hat eine interessante Online-Präsentation zum Thema „Workcamps in Krisenregionen“ veröffentlicht. An dem Projekt haben SCI-Aktive aus verschiedenen Ländern Europas, aus Sri Lanka, Ägypten und Palästina mitgewirkt. Das Ergebnis kannst du dir hier ansehen.

zurück zum Inhalt

 

 


8. Friedlichen Dialog fördern
 

Auch in diesem Jahr organisiert der SCI mit Unterstützung der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch in Hamburg eine Reihe deutsch-russisch-ukrainischer Projekte.  In Workcamps in KZ-Gedenkstätten in Buchenwald und Georgsmarienhütte werden sich die Freiwilligen mit dem Thema „Erinnerung" auseinandersetzen. Zudem werden die gegenwärtigen Gefahren von Faschismus, Antisemitismus und Rassismus in Deutschland, Russland und der Ukraine in den Blick genommen. In Berlin, Hamburg und Leipzig wird eine Gruppe das Thema „Urban Space“ und die ökologische und nachhaltige Entwicklung in Großstädten erforschen. Die persönliche Begegnung in allen Projekten ermöglicht es, unterschiedliche Sichtweisen und Standpunkte zu den Konflikten und gemeinsam friedliche Konfliktlösungsstrategien zu entwickeln. Du möchtest mitmachen? Mehr Infos findest du auf der Workcampdatenbank.

zurück zum Inhalt


9. KuBa lädt zum Workcamp ein

In diesem Sommer wird es vom 17. bis zum 31. Juli erstmals eine Workcamp-Kooperation mit dem Kulturbahnhof Hitzacker (KuBa) geben. Der ehemalige Bahnhof von Hitzacker wurde von  einem Verein von Künstlern und Handwerkern gekauft, die ihn nach den Vorgaben des Denkmalschutzes zu einem lebendigen Treffpunkt für Kulturarbeit und interkulturellen Austausch ausbauen wollen. Dafür benötigt der Verein die Hilfe der internationalen Freiwilligen. Gesucht werden auch zwei motivierte Campleiter/innen. Mehr Informationen zum Camp findest du in unserer Workcampdatenbank.

zurück zum Inhalt


10. Festivalfreude im Frühsommer

Schon im Frühjahr gibt es viele interessante Workcamps, unter anderem in Kroatien und in Italien. Du liebst Festivals? Dann hast du die tolle Möglichkeit ab dem 27. Mai das Croatian Music Festival mit zu organisieren. Oder du meldest dich für ein Camp zur Unterstützung des Resistance Festivals in der Toskana an. Dort kannst du vom 26. Mai bis zum 2. Juni mit anderen Freiwilligen dabei helfen, das Event zu promoten und das Festivalgelände vorzubereiten. Anlass des Festivals ist das Gedenken an den Widerstand gegen die deutsche Besatzung  und an den Zweiten Weltkrieg. Diese und weitere spannende Camps findest du auf unserer Datenbank!

Zurück zum Inhalt


11. Deeds and Needs in Kroatien

Das Rehazentrum un Sveti Filip i Jakov in Kroatien benötigt unsere Unterstützung! Im Zentrum wohnen Menschen aller Altersstufen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Das internationale Workcamp findet vom 1. bis zum 10. Juni statt. Du kannst dich bei verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten auf dem Gelände des Zentrums einbringen und du hast die Chance, eine Menge über Freiwilligenarbeit in Kroatien zu erfahren. Interesse? Dann schau dir doch die vollständige Ausschreibung an!

zurück zum Inhalt


12. Französisch: Planète Lilas in der Nähe von Paris

Französischkenntnisse verbessern, landwirtschaftlich arbeiten und ein spannendes Projekt kennen lernen: Das alles ist im Workcamp vom 12. bis zum 31. August in Vitry-sur-Seine möglich. In der Nähe der französischen Hauptstadt wirst du in einem Park arbeiten. Dort soll nicht nur gepflanzt und geerntet werden, du kannst auch selbst produzierte Waren auf einem Markt verkaufen. Es handelt sich bei diesem Camp um ein bilaterales Projekt mit jeweils vier Freiwilligen aus Deutschland und Frankreich. Mehr Informationen findest du hier .

zurück zum Inhalt


13. Bereite dich auf eine Campleitung vor!

Hast du Lust, im Sommer ein internationales Workcamp in Deutschland zu leiten und dich dafür ausbilden zu lassen? Es lohnt sich, eines unserer vier- bis achttägigen Vorbereitungsseminare von April bis Juni zu besuchen, um Campleiter/in zu werden. Du lernst interessante Projekte und Seminarhäuser kennen, die wir mit internationalen Workcamps unterstützt haben. In unseren internationalen Vorbereitungsseminaren kannst du dich außerdem bei den Teilnehmenden aus der Ukraine und Russland oder aus dem Balkan über die Situation in ihren Ländern informieren und mit ihnen ins Gespräch kommen. Alle Infos zur Campleitung, die Termine und die Anmeldeunterlagen für unsere Vorbereitungsseminare findest du hier. Bei Nachfragen wende dich an Ulla Bolder-Jansen.

zurück zum Inhalt


14. Ein Camp im Ausland leiten?

Du hast schon einmal für den SCI ein Workcamp in Deutschland geleitet und möchtest eine solche Erfahrung gerne auch einmal im Ausland machen? In diesem Jahr bieten wir für einige erfahrene  Campleiter/innen einen internationalen Austausch an. Wir können dich in Absprache mit einem anderen SCI-Zweig für eine Campleitung im Ausland vermitteln. Mehr Informationen dazu erhältst du von Ulla Bolder-Jansen

zurück zum Inhalt


15. Aktuell: Wir begrüßen unsere neuen Freiwilligen

Seit Anfang März arbeiten Irina aus Russland und Nevena aus Serbien in der Bonner Geschäftsstelle. Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes werden sie für ein Jahr für die Vermittlung von Workcamps in Deutschland und ins Ausland zuständig sein, an Seminaren teilnehmen und eigene Projekte durchführen. Wir wünschen den beiden eine tolle Zeit in Bonn und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

zurück zum Inhalt


16. Hallo von Irina

Hallo, ich heiße Irina und komme aus Russland. Ab sofort bin ich als Freiwillige im Büro des SCI tätig. Ich war sehr nervös bevor ich nach Bonn gereist bin, aber ich wurde super-schnell vom SCI mit offenen Armen empfangen. Ich habe schon selbst an mehreren Workcamps teilgenommen, unter anderem in Schweden und in Japan. Ich finde es immer wieder faszinierend wie man in nur zwei Wochen eine neue Familie bekommen kann! Darum habe ich mich auch für einen längeren Freiwilligendienst in Deutschland beworben und wollte die organisatorische Seite des SCI kennen lernen! Nun bin ich verantwortlich für all die Freiwilligen aus der ganzen Welt, die an Workcamps in Deutschland teilnehmen!

 

zurück zum Inhalt


17. Hallo von Nevena

Hallo alle! Mein Name ist Nevena und ich bin eine der neuen Freiwilligen im SCI-Büro. Ich bin 23, komme aus Serbien und arbeite als Outgoing Placement Officer. Das bedeutet, dass alle, die ein Workcamp im Ausland machen wollen, sich bei mir anmelden müssen. Und wie sieht das aus? Du wählst das Workcamp aus und füllst die Onlinebewerbung aus. Ich erhalte deine Bewerbung und bearbeite sie. Nach Möglichkeit vermittle ich dich in das gewünschte Camp. Es ist ganz einfach! Letztes Jahr habe ich selbst auch in einem SCI-Workcamp mitgemacht. Ich war in Finnland und habe dort auf einer Biofarm gearbeitet. Ich habe viel über Biolandbau gelernt und Freunde aus der ganzen Welt gewonnen! Also, wenn du eine solche Erfahrung machen möchtest, melde dich an! Ich hoffe, dass ich noch viele Bewerbungen bekomme!

zurück zum Inhalt


18. ...und wir verabschieden uns von Ivana

Hallo, ich bin Ivana Kostadinovic. Ich komme aus Novi Sad in Serbien und habe meinen Freiwilligendienst im SCI-Büro jetzt beendet. Hier war ich vor allem für die Vermittlung von Freiwilligen in ausländische Workcamps verantwortlich. Wenn du dich also für ein Workcamp beworben hast, haben wir uns zumindest per E-Mail kennen gelernt! Ich hatte ein fantastisches Jahr mit dem SCI und werde auch in Zukunft im „No More War“ -Team aktiv bleiben. Jetzt hoffe ich, ihr sendet viele neue Bewerbungen an meine Nachfolgerin Nevena!

zurück zum Inhalt


19. Das Beste zum Schluss: Langzeitdienste in Paris und anderswo!

Du weißt noch nicht, was du nach dem Sommer machen willst? Dann hast du jetzt die letzte Chance auf einen längerfristigen Freiwilligendienst in Frankreich, Indien, Togo oder Ecuador! Ausreisen wirst du im August oder im September. Dich erwarten viele interessante Arbeitsbereiche: Du unterstützt einen deutsch-französischen Kindergarten in Paris, ein Schul- und Bibliotheksprojekt in Togo oder Menschen mit Behinderung in einem handwerklichen Projekt in Indien. Mehr Infos zu den Projekten findest du hier. Am 24. April findet in Bonn ein Info- und Auswahltag statt, um die letzten Plätze zu besetzen! Interesse? Nachfragen? Dann melde dich bei Sandra Kowalski

zurück zum Inhalt


Wir hoffen, dir hat der Newsletter gefallen! Vielleicht waren einige interessante Informationen für dich dabei. Melde dich schnell für eines unserer Camps an, für ein Seminar zur Vorbereitung für eine Campleitung oder zu einem unserer Langzeitdienste. Wenn du Fragen, Anregungen oder Kritik hast, richte diese bitte per E-Mail an das SCI-Büro.

Dein SCI-Team aus Bonn