Green Diversity?! Inspiring Youth for Climate Action + Justice

--- Click here for the English version ---

Über "Green Diversity?!"

Green Diversity?!" will dich mit dem nötigen Rüstzeug ausstatten, um mit deiner Forderung nach globaler Klimagerechtigkeit sichtbar und hörbar zu werden. Mit deiner Geschichte kannst du andere junge Menschen dazu inspirieren, sich selbst zu Wort zu melden. Wenn dir die Klimagerechtigkeit am Herzen liegt und du deine Geschichte erzählen willst, dann schließ dich Green Diversity?! an!


Aktuelles

Teilnahmeaufruf zum 

Green Diversity Review & Testing Internationales Training in Bornheim bei Bonn, 25.02.-01.03.2023

Aufbauend auf dem "Green Diversity Storytelling Lab" im Sommer 2022 werden wir bei "Review and Testing" weitere Geschichten über Klimagerechtigkeit und -aktivismus austauschen und gemeinsam herausfinden, welche am besten funktionieren, um ein breites Publikum zu erreichen. Während unseres 4-tägigen Programms wirst du in einen Austausch mit anderen Menschen mit ähnlichen Interessen und aus verschiedenen Hintergründen treten. Du wirst die Möglichkeit haben, Ideen über Klimagerechtigkeit und Klimaaktivismus auszutauschen und nicht-formale Bildungs- und Erzählmethoden auszuprobieren. Du wirst deine Fähigkeiten weiterentwickeln, deine eigenen Geschichten weiterzugeben und eigene Storytelling-Veranstaltungen zu leiten.

Um an Green Diversity?! Review & Testing teilzunehmen, solltest du...  
  ...mindestens 18 Jahre alt sein 
  ...bereit sein, dich für Klimagerechtigkeit einzusetzen und dich für das Thema des Projekts interessieren und engagieren
  ...bereit sein, deine Fähigkeiten zum Geschichtenerzählen zu erweitern und zu stärken
  ...aufgeschlossen sein und Lust haben, deine Kreativität zu zeigen und deine Ideen zu teilen
  ...in der Lage sein, auf Englisch zu kommunizieren
  ...Interesse daran haben, das erworbene Wissen anschließend in deinen Gruppen/ Netzwerken/ Vereinen oder durch kleine lokale Veranstaltungen anzuwenden und mit Leuten zu teilen.
Teilnehmende am Storytelling Lab werden bevorzugt, dies ist jedoch keine Voraussetzung.

Veranstaltungsort: Jugendakademie Walberberg, D-53332 Bornheim-Walberberg (Mehrbettzimmer, Vollpension, barrierefrei). 
Dauer: Samstag, 25.02.2023 nachmittags, bis Mittwoch, 01.03.2023, mittags. 
Noch Fragen? Kontaktiere Britta unter greendiversity@sci-d.de oder unter +49 228 212087.

Green Diversity?! wird von der Europäischen Kommission im Rahmen von Erasmus+ gefördert, was bedeutet, dass:

  • Unterkunft, Verpflegung und Programmkosten werden vollständig übernommen (vegetarische/vegane Ernährung)
  • Wir erstatten die Reisekosten bis zu bestimmten Höchstbeträgen im Rahmen des Erasmus+ Förderprogramms. Visakosten werden in vollem Umfang übernommen.
  • Du zahlst eine Vermittlungspauschale an den SCI-D in Höhe von 30-80 Euro, für SCI-Mitglieder 15-65 Euro, je nach Selbsteinschätzung.  

Genau das Richtige für dich? Dann bewirb dich mit dem Bewerbungsformular bis zum 15. Februar 2023. Sende das ausgefüllte Formular an greendiversity@sci-d.de.

 


 

Frühere Aktivitäten

Storytelling Lab in Logroño, Spanien, vom 18. bis 22. Juli 2022 

Manche Geschichten sind es wert, erzählt zu werden, aber wie geht das? Junge Klimaaktive trafen sich in Spanien zu einem Storytelling Lab, um zu lernen, wie Themen der Klimagerechtigkeit gut vermittelt werden können.

Vom 19. bis 21. Juli 2022 trafen sich 26 junge Menschen aus elf verschiedenen Ländern in Logrono, Spanien, zum Transnational Storytelling Lab.

Das dreitägige Training hatte das Ziel die die Teilnehmenden zu befähigen, ihre eigenen Geschichten über Klimaaktivismus und Klimagerechtigkeit mit Hilfe kreativer Methoden zu erzählen. 

In nur einem Tag entwickelten sich enge Bande zwischen den Teilnehmenden. Dies führte zu einem stärkeren Bewusstsein, Verständnis und einer größeren Wertschätzung für diverse Hintergründe, aber auch zu einem Nachdenken über die eigene Prägung. Während der Aktivitäten lernten die jungen Teilnehmenden in Teams zu arbeiten und Kampagnen zu Themen der Klimagerechtigkeit zu entwickeln und durchzuführen. Sie erforschten Techniken des Geschichtenerzählens, indem sie Beispiele verschiedener Kampagnen und Klimabewegungen untersuchten, mit dem Ziel, selbst zu Klimaaktivist*innen und Multiplikator*innen zu werden.

Neben den Trainingseinheiten gab es wertvolle Momente in der freien Zeit, um einen konstruktiven Dialog über die verschiedenen Seiten und Lösungen rund um Fragen von  Klimagerechtigkeit aufzubauen. 

"Einer der besten Aspekte der ganzen Erfahrung war die Begegnung mit jungen Menschen aus anderen Gegenden und Kontexten", sagte ein Teilnehmer aus Italien. "Wenn man die Möglichkeit hat, sich mit anderen über Klimawandel und Aktivismus auszutauschen, versteht man, wie diese Themen angegangen werden, und es verändert die Art und Weise, wie man bestimmte Themen wahrnimmt." 

Irene Castillo Abad von der gastgebenden Organisation Neo Sapiens sagte: "Was mich am meisten an den STL-Teilnehmenden überrascht hat, war ihre Kreativität und ihre Fähigkeit, sich auf sehr unterschiedliche Weise anzupassen und zu engagieren, was das Training nicht nur im Hinblick auf die Sensibilisierung für 'grüne' Themen, sondern auch für 'Diversität' interessant machte."

Tritt der offiziellen Green Diversity?! Facebook Gruppe bei, um den aktuellen Stand des Projekts zu verfolgen und mit den jungen Umweltaktivist*innen auf dem Laufenden zu bleiben!


GREEN DIVERSITY?! Inspiring Youth for Climate Action + Justice ist eine zweijährige strategische Partnerschaft gefördert durch die Leitaktion 2 des ERASMUS+ Programms der Europäischen Union, koordiniert von der Organisation Jugend Eine Welt mit der Unterstützung von vier Partnerorganisationen, die für nachhaltige Bildung arbeiten: KVT (Finnland); SCI Deutschland (Deutschland); LVIA (Italien); Neo Sapiens (Spanien).