Aktuelles

Wir halten dich über alles Aktuelle auf dem Laufenden. Hier findest du immer alle wichtigen Termine und Veranstaltungen des SCI. Wir freuen uns auf dich!
 

Update: Wichtige Hinweise zu unseren Programmen in Zeiten von Corona

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus mit Grenzschließungen und Reisebeschränkungen oder Ausgangssperren betreffen die internationale Freiwilligenarbeit in besonderer Weise. Damit du gut darüber informiert bist, wie genau sich die aktuelle Situation auf unsere Programme auswirkt und was du bei deiner Anmeldung für ein Programm beachten solltest, findest du nachfolgend eine kleine FAQ-Übersicht.

Workcamps

Finden in diesem Jahr überhaupt noch Workcamps statt?
Bis einschließlich Juni haben wir unsere Workcamps in Deutschland abgesagt. Für danach planen wir weiterhin unsere Workcamps in der Hoffnung, dass sie, wenn vielleicht auch in veränderter Form, stattfinden können. Veränderte Form bedeutet, dass wir attraktive digitale Formen anbieten, die die Workcamps ergänzen oder ersetzen. Es lohnt sich also ein Blick in unsere Workcamp-Datenbank. Für Workcamps im Ausland gilt Ähnliches: Viele Camps müssen abgesagt werden, bei einigen werden sich die Formate ändern.

Kann ich mich für Workcamps in diesem Jahr anmelden?
Ja, du kannst dich gerne jederzeit für ein Workcamp anmelden. Allerdings bitten wir dich, keine Reisen zu buchen oder Ausgaben in Zusammenhang mit unseren Programmen zu tätigen, bevor wir dich darüber informiert haben, dass dein Workcamp am geplanten Ort stattfindet. Darüber informieren wir dich spätestens vier Wochen vor Workcampstart.

Wie wahrscheinlich ist es, dass mein Workcamp stattfinden wird?
Es ist schwierig, die Entwicklungen der nächsten Monate vorherzusagen. Wir hoffen aber, dass ein Teil unserer Programme stattfinden kann. Wir stehen im engen Austausch mit unseren Partnern im In- und Ausland und bewerten gemeinsam welche Workcamps wir in welcher Form verantwortungsvoll anbieten können. Dabei beachten wir stets aktuelle Entwicklungen und behördliche Empfehlungen. Vier Wochen vor Workcampbeginn erhältst du einen sicheren Bescheid von uns. Deine Vermittlungsgebühr ziehen wir deshalb erst bei einer endgültigen Bestätigung ein.

Kriege ich mein Geld zurück, wenn mein Workcamp abgesagt wird?
Ja, wenn dein Workcamp abgesagt wird, geschlossene Grenzen dich von der Reise abhalten oder du bei der Einreise in Quarantäne gehen müsstest, erstatten wir deine Anmeldegebühr. Bitte beachte, dass wir dir keine Kosten z.B. für die Anreise oder für anfallende Visa erstatten können, die vor unserer endgültigen Bestätigung getätigt wurden. Bis zu diesem Zeitpunkt kannst du deine Teilnahme auch selbst absagen, ohne dass dir Kosten für die Vermittlung in Rechnung gestellt werden.

Langfristige Freiwilligendienste

Kann ich mich aktuell für einen Langzeitdienst (1 Jahr) bewerben?
Da langfristige Freiwilligendienste viel Vorbereitungszeit benötigen, führen wir aktuell digitale Informationsseminare für eine Ausreise im Herbst 2020 durch. Bis zum 29. Mai nehmen wir gerne noch deine Bewerbung entgegen. Auch die Vorbereitungsseminare werden wir ggf. in digitaler Form organisieren. Ob, wann genau und in welche Länder eine Ausreise tatsächlich möglich sein wird, entscheiden wir aufgrund aktueller Entwicklungen und behördlicher Empfehlungen.

Workcamps und Freiwilligendienste bis zu drei Monate (MTV) im Globalen Süden

Kann ich mich aktuell für ein Workcamp oder einen MTV im Globalen Süden bewerben?
Aktuell sind Ausreisen in den Globalen Süden nicht möglich. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen und behördlichen Hinweise und hoffen, dass bald wieder Ausreisen möglich sind. Du kannst dich dennoch gerne jederzeit bei uns bewerben, solltest jedoch ausreichend Flexibilität in deiner (zeitlichen) Planung mitbringen. Sofern du dich schon für ein Workcamp oder einen MTV angemeldet hast, halten wir dich auf dem Laufenden.

Nachfragen

Wie kann ich euch erreichen?
Wir arbeiten weiterhin mehrheitlich von zuhause aus, daher bitten wir dich deine Anfragen vorzugsweise an info@sci-d.de oder direkt per Mail an eine*n der Kolleg*innen zu richten. Unsere E-Mail-Adressen findest du auf unserer Team-Seite.


 

Wichtige Hinweise aufgrund der Ausbreitung von Corona

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus mit Grenzschließungen und Reisebeschränkungen oder Ausgangssperren betreffen die internationale Freiwilligenarbeit direkt und massiv. Wir vom deutschen SCI-Zweig stehen in ständigem engen Austausch mit unseren Partnerorganisationen, um uns über Vorgaben und Empfehlungen in unseren jeweiligen Partnerländern zu informieren, und wir halten uns an die Vorgaben der Gesundheitsbehörden.

Unsere Geschäftsstelle hat ihre Arbeitsweise angepasst, um persönliche Kontakte weitestgehend einzuschränken. Nach wie vor sind Ansprechpersonen von uns in der Geschäftsstelle, um Fragen zu beantworten. Mehrere Mitarbeiter*innen arbeiten allerdings von zuhause aus und sind zunächst nur per Mail erreichbar. Deshalb bitten wir dich, deine Anfragen vorzugsweise an info@sci-d.de oder direkt per Mail an eine*n der Kolleg*innen zu richten. Die E-Mail-Adressen findest du auf unserer Team-Seite.

Inzwischen sind alle Langzeitfreiwilligen aus dem Ausland nach Deutschland zurückgekehrt. Sie wurden größtenteils vom SCI freigestellt, haben aber die Möglichkeit, sich eine gemeinnützige Ersatztätigkeit in der Region zu suchen. Wir stehen dazu in engem Kontakt mit ihnen und bemühen uns, wichtige Fragen schnellstmöglich zu klären. Die ausländischen Langzeitfreiwilligen in Deutschland können, wenn sie dies wünschen, ihren Dienst in Deutschland fortsetzen. Sie stehen ebenfalls in engem Austausch mit uns.

Nach reiflicher Überlegung und in Abstimmung mit den Zweigen weltweit, hat der internationale SCI beschlossen, die Vermittlung in Workcamps zum 8. Mai wieder aufzunehmen. Die Workcamps für den Sommer und die mittel- und langfristigen Freiwilligendienste planen wir zurzeit weiterhin in der Hoffnung, dass sie, wenn vielleicht auch in veränderter Form, stattfinden können. Veränderte Form bedeutet, dass wir attraktive digitale Formen anbieten, die die Workcamps ergänzen oder ersetzen. Wir berücksichtigen fortlaufend aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen der Behörden und beziehen sie in unsere Planung ein. Solltest du für ein Projekt, ein Seminar oder ein Workcamp angemeldet sein, bitten wir dich daher darum, keine Reisen zu buchen oder Ausgaben in Zusammenhang mit unseren Programmen zu tätigen, bevor wir dich darüber informiert haben, dass dein Programm offline stattfindet. Darüber informieren wir dich vier Wochen vor Workcampstart. Wir können zurzeit keine Erstattung von Fahrtkosten zusichern, wenn wir angekündigte Programme doch noch absagen müssen.

In diesen besonderen Zeiten ist unsere Solidarität besonders gefordert.

Sei achtsam, achte auf andere und bleibe gesund!

SCI Deutscher Zweig e.V.

(Stand: 18.5.2020 - Änderungen gegenüber der Version vom 27. April 2020 sind kursiv gesetzt)


A Daily Plate of Peace and Non-Violence - neues Kochbuch und Toolkit

Heute ist der internationale Tag des kleinbäuerlichen Widerstands. Seit dem Massaker an 19 landlosen Bauern in Brasilien am 17. April 1996, wird an diesem Tag zum Widerstand gegen Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen an Bäuer*innen in der ganzen Welt aufgerufen.

Eine gerechte und friedvolle Ernährung ist fundamental, sei es als Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise oder für mehr Frieden in der Welt. Wir freuen uns daher sehr, dir heute zwei neue Publikationen zum Ernährungsthema vorstellen zu können! Im Rahmen unseres internationalen Projekts „A daily plate of peace and non-violence”, arbeiteten SCI-Aktive seit 2018 u.a. an einem Kochbuch mit leckeren saisonalen und regionalen Rezepten, sowie einem Toolkit mit Methodenwissen und Hintergrundinfos für Workshops, Seminare und Camps. Diese findest du nun hier auf unserer Website.

Hier findest du weitere Informationen zum 17. April.


Diskriminierungsverständnis im SCI - Deutscher Zweig

Bei der Mitgliederversammlung 2020 in Gelsenkirchen wurde auch über das Diskriminierungsverständnis im SCI - Deutscher Zweig gesprochen. Die offizielle Positionierung findest du hier in der ausführlichen Version, sowie hier in einer gekürzten Fassung.


Neues Leitbild

Bei der Mitgliederversammlung 2009 in Kronenburg haben Mitglieder und Aktive des SCI erstmalig ein Leitbild beschlossen. Bei der Mitgliederversammlung 2020 in Gelsenkirchen wurde dieses überarbeitet und eine aktualisierte Version verabschiedet. Hier findest du die überarbeitete Version des Leitbildes.


Gastfamilie in Königswinter & Umgebung gesucht für sympathische Freiwillige aus Sri Lanka

Für eine nette 34-jährige Bundesfreiwillige aus Sri Lanka suchen wir so bald wie möglich eine nette Gastfamilie oder Gastgeber*innen (Familie mit oder ohne Kinder, Alleinstehende, WGs ...) in Königswinter oder näherem Umland für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten, gern aber auch länger. Hier findest du weitere Informationen.


Gastfamilie in Münster gesucht für sympathische Freiwillige aus Vietnam

Für eine sympathische Bundesfreiwillige aus Vietnam suchen wir so bald wie möglich eine nette Gastfamilie oder Gastgeber*innen (Familie mit oder ohne Kinder, Alleinstehende, WGs ...) in Münster oder näherem Umland für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten, gern aber auch länger. Hier findest du weitere Informationen.


Bewirb dich jetzt für dein Auslandsjahr 2020

Der SCI ermöglicht jungen Freiwilligen sich mit einem Langzeitdienst für 11, 12 oder 13 Monate im Ausland zu engagieren und z.B. an einem unserer Projekte im Rahmen der Förderprogramme weltwärts oder Internationaler Jugendfreiwilligendienst teilzunehmen. Es gibt vielfältige Einsatzbereiche: Du kannst mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder dein handwerkliches Geschick einsetzen. Du kannst Menschen mit Behinderungen im Alltag begleiten oder in einem Projekt zum ökologischen Gärtnern mitwirken.. und und und. Wir entsenden unsere Freiwilligen zu unseren Partnerorganisationen in Europa, in den USA, in Afrika, Asien und Südamerika. Alle Informationen zu den Einsatzstellen findest du sortiert nach Arbeitsinhalten und Einsatzländern. Hier findest du alle Informationen zur Bewerbung.


Urlaub machen und sich engagieren? Ein Workcamp verbindet beides erzählt Ulla Bolder-Jansen im Interview

Du möchtest mehr von deinem Urlaub als nur Sonne, Strand und Meer und bist offen dafür, deine Ferien einmal etwas anders zu verbringen? In unseren internationalen Workcamps im In- und Ausland kannst du dich deinen Interessen entsprechend in sozialen Projekten für den Frieden, für Umwelt- und Klimaschutz einsetzen oder lernen Geschlechterungerechtigkeit Paroli zu bieten. In einem Interview mit dem Pfarrbriefservice klärt unsere Bildungsreferentin Ulla Bolder-Jansen nahezu alle Fragen zu Workcamps. Wenn du dich für ein Workcamp anmelden möchtest oder du noch weitere Fragen hast, melde dich gerne bei uns.