Aktuelles

Wir halten dich über alles Aktuelle auf dem Laufenden. Hier findest du immer alle wichtigen Termine und Veranstaltungen des SCI. Wir freuen uns auf dich!

Urlaub machen und sich engagieren? Ein Workcamp verbindet beides erzählt Ulla Bolder-Jansen im Interview

Du möchtest mehr von deinem Urlaub als nur Sonne, Strand und Meer und bist offen dafür, deine Ferien einmal etwas anders zu verbringen? In unseren internationalen Workcamps im In- und Ausland kannst du dich deinen Interessen entsprechend in sozialen Projekten für den Frieden, für Umwelt- und Klimaschutz einsetzen oder lernen Geschlechterungerechtigkeit Paroli zu bieten. In einem Interview mit dem Pfarrbriefservice klärt unsere Bildungsreferentin Ulla Bolder-Jansen nahezu alle Fragen zu Workcamps. Wenn du dich für ein Workcamp anmelden möchtest oder du noch weitere Fragen hast, melde dich gerne bei uns.

Fortbildung: "Art for Balanced and Cultural Diversity”, 22 .-27. Juli 2019 in Antwerpen 

Wir suchen Teilnehmende für ein internationales Training zum Thema Diversität und soziale Inklusion mit Hilfe von künstlerischen Methoden. Es findet vom 22.-27.7.2019 in Antwerpen statt. Bitte melde dich so bald wie möglich online und bei Ulla Bolder-Jansen von SCI-D an. Es gibt eine Fahrkostenerstattung von max. 180 Euro und es fällt eine Vermittlungsgebühr an SCI-D von 80 € (für Mitglieder 70 €) an. Bitte wendet dich bei Interesse bzw. Anmeldung an ulla.bolder-jansen@sci-d.de

Jetzt anmelden zum letzten Vorbereitungsseminar in Berlin

Wenn du an Gruppenleitung in internationalen Workcamps in Deutschland interessiert bist, laden wir dich ganz herzlich zu unserem  Vorbereitungsseminar für Campleiter/innen nach Berlin vom 26.06. bis 30.06.2019 ein. Das Seminar beginnt um 18.30 Uhr und endet gegen 14 Uhr. Vorherige Workcamperfahrung ist nicht erforderlich. Ein weiteres Seminar findet Mitte Juni in Köln statt. Wende dich bei Interesse an Ulla Bolder-Jansen oder melde dich bitte direkt an.

Internationales Freiwilligencamp – Bewahrung des jüdischen Erbes in der Ukraine
Unterstützt durch das Förderprogramm Meet up! der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft organisiert unser Partner in der Ukraine ein Workcamp zum Erhalt des jüdischen Erbes in Lwiw. Vom 13. bis zum 19. August kannst du mit anderen Freiwilligen beim Erhalt und bei der Pflege historischer Gebäude mitwirken und du erfährst gleichzeitig mehr über die jüdische Kultur und Geschichte in der Stadt. Weitere Infos und die Bewerbungsunterlagen findest du hier.  Bei Fragen wende dich bitte an John Myers.



"Create a Climate for Peace!" – Sei beim Schulprojekt in Köln dabei!
Vom 10.September bis 9.Oktober 2019 findet das Schulprojekt in Köln unter dem Motto: “Create a Climate for Peace!” statt. Anschließend an die Klima-Kampagne des internationalen SCI und der aktuellen Bewegung #Fridays4future diskutieren die Freiwilligen aus 10 verschiedenen Ländern des Globalen Südens und aus Deutschland mit SchülerInnen in Köln/Bonn über den Klimawandel. Was können wir tun und verändern, um Umwelt und Klima zu schützen und somit die Basis für Frieden zu schaffen? Wie beeinflusst unser Konsum das Klima? Wie können wir unseren ökologischen Fußabdruck an CO2-Emissionen verringern? Und was ist eigentlich Klima(un)gerechtigkeit? Diese und weitere Fragen werden im Mittelpunkt des Projektes stehen und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Hier erfährst du mehr über das Projekt und kannst dich direkt anmelden. Wenn du Lust hast, das Projekt als CampleiterIn, TrainerIn oder HauswirtschafterIn zu unterstützen, melde dich gern bei Laura Wille.

 

Vorbereitungsseminare für Campleiter/innen ab April 2019
Du möchtest lernen, wie du ein internationalen Workcamp leiten kannst?
Komm' doch zu einem unserer Vorbereitungsseminare. Hier findest du Termine und verschiedene Seminarorte in Deutschland.

Im Sommer hast du dann die Möglichkeit, ein internationales Workcamp in Deutschland zu leiten.

 

 

 


 

Projekt PATH abgeschlossen

Peace Activism through Lessons from History of Forced Migration (PATH) war ein Projekt des internationalen SCI-Netzwerks. Es wurde im Rahmen des Förderprogramms "Europe for Citizens"  von der Europäischen Union gefördert und wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Von Ende 2016 bis Anfang 2018 hat sich PATH in Seminaren, Trainings und Workcamps an verschiedenen Orten in Europa mit dem Thema Migration und Friedensarbeit  befasst. Ziel war es, das Engagement für geflüchtete Menschen zu unterstützen und dabei an die Geschichte der Migration ebenso zu erinnern wie an jahrzehntelange Erfahrungen der internationalen Freiwilligenarbeit.

Insgesamt wurden während des Projekts sieben Veranstaltungen an verschiedenen Orten durchgeführt: in Budapest (Ungarn), Alt Empordà (Katalonien, Spanien), Novi Sad (Serbien), Rom (Italien), Thessaloniki (Griechenland) und Friedland (Deutschland) sowie in Sofia (Bulgarien). Mehr erfahren.